<<< weitere Indonesien Rundreisen

Inselträume: Java, Bali, Gili Air


16 Tage individuell ab Solo oder Yogyakarta/ bis Lombok

Eine Individualreise der ganz besonderen Art. Sattgrüne Reisterrassen, traumhafte Strände, außergewöhnliche Tempel, vulkanische Gebiete und idyllische Örtchen locken zu Fuß oder per Rad entdeckt zu werden. Sie reisen zu den zwei bekanntesten Inseln Indonesiens – Java und Bali. In Yogyakarta vermengen sich Kultur und Moderne um den Sultanspalast herum, während der Borobudur-Tempel und der hinduistische Prambanan-Tempel als UNESCO-Weltkulturerbe durch ihre imposante Bauweise kulturell in den Bann ziehen. Erleben Sie die surreale Mondlandschaft am Mount Bromo, besichtigen Sie den türkisfarbenen Kratersee des Ijen-Vulkans und genießen Sie das magische Flair des Künstlerortes Ubud. Auch am Ende wartet ein Highlight auf Sie: Gili Air bietet die Möglichkeit für Schnorchelgänge und um am feinen Sandstrand in der Sonne die Seele baumeln zu lassen. Indonesien fesselt und lädt mit seiner Vielfältigkeit und dem Naturreichtum zum Entdecken ein. Und dies alles zu Ihrem Wunschtermin!

1. Reisetag: Willkommen auf Java!
Yogyakarta, meist einfach nur Yogya genannt, ist der Startpunkt für Ihre Indonesien-Rundreise! Nach Ihrer Ankunft voraussichtlich am Morgen im Kunst- und Bildungszentrum Javas werden Sie von Ihrem Reiseleiter herzlich begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Voller Tatendrang machen Sie sich gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung auf zur beeindruckenden Prambanan-Tempelanlage. Die Tempel gelten als die Schönsten und Wertvollsten des Hinduismus außerhalb Indiens – kein Wunder, dass sie zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurden! Mit einem leckeren indonesischen Snack und einem Getränk heißen Sie die Bewohner eines Bugisan-Dorfes willkommen. Wissen Sie, wie die traditionellen Cracker namens Emping aus Nüssen hergestellt werden? Gerne erklärt man Ihnen weitere Details. Musikalisch geht es in einem Gamelan-Studio zu: Versuchen Sie sich doch einmal an einem der landestypischen Instrumente! Die Strapazen der langen Anreise machen sich langsam bemerkbar? Die Bugisan zeigen Ihnen Jamu, eine javanische Medizin, die unter anderem aus Gelbwurz hergestellt wird und Ihnen bestimmt dabei hilft, wieder auf die Beine zu kommen. Übernachtung in Yogyakarta. (-/1xM/-)

2. Reisetag: Auf dem Becak durch die Altstadt Yogyas
Heute lernen Sie die historischen und kulturellen Höhepunkte Yogyakartas bei einer ersten Stadtführung kennen. Bewundern Sie die außergewöhnliche Architektur des 200 Jahre alten Sultanpalastes (Kraton), der den zentralen Aspekt der javanischen Kosmologie darstellt. Das angrenzende Wasserschloss Taman Sari dient als Ergänzung der königlichen Anlage und wurde einst als Badebecken für den Sultan und seinen Harem genutzt – welch ein Luxus! Das Mittagessen nehmen Sie im kolonialen Beukenhof ca. 1 Stunde außerhalb von Yogya am Fuße des Merapi ein. Im selben Komplex befindet sich das Ullen Sentalu Museum, welches antike Batik, Dokumente und historische Bilder des Sultans und des Lebens der Kolonialzeit zeigt. Lassen Sie sich zurück versetzen in die Zeit vor 200 Jahren und fühlen Sie sich wie der Sultan höchstpersönlich! Anschließend wird es sportlich: auf dem Fahrrad geht es bei Kaliadem durch Dörfer und Felder. Genießen Sie die wunderschönen Ausblicke auf den Merapi-Berg und lassen Sie Ihre Haare vom Wind verwehen. Nach der ca. 2-stündigen Tour enden Sie in Candi Plaosan, von wo aus es zum Ausruhen zurück ins Hotel geht. Übernachtung in Yogyakarta. Optional: Vorstellung des Ramayana Balletts am Prambanan Tempel Erleben Sie am Prambanan Tempel eine spektakuläre Performance über die hinduistisch epische Erzählung des Königs Rama auf einer offenen Bühne. Die Vorstellung spiegelt die Gravuren an den Tempelwänden wieder, die in insgesamt 4 Teilen zusammengefasst wurde und von dem traditionellen indonesischen Holzinstrument Gamelan begleitet wird. Vor der Aufführung können Sie sich an einem javanischen Buffet stärken. Die Rückkehr zum Hotel in Yogyakarta erfolgt gegen 23 Uhr, wo Sie mit Erinnerungen an die großartige Vorstellung in den Schlaf sinken. Bitte beachten Sie, dass die Ballettvorführung am Prambanan Tempel nur an bestimmten Tagen stattfindet. (1xF/1xM/-)

3. Reisetag: Dorfleben & Homestay in Candirejo
Die nächste Etappe Ihrer Indonesien-Reise ist das Dorf Candirejo. Bevor Sie dieses erreichen, machen Sie noch einen Abstecher zu den pyramidenförmigen Tempeln Mendut und Pawon. Begleitet von Hufgeklapper lernen Sie anschließend das javanische Dorfleben vom Pferdewagen aus kennen. Anpacken erwünscht: Bei der Herstellung von Maniokkeksen, bei der Gemüseernte, beim Trocknen von Vanille und Chili sowie beim Spielen der traditionellen Gamelan-Musik sind Sie nicht nur Beobachter. In lockerer Atmosphäre eines gemeinsamen Abendessens entlocken Sie Ihren Gastgebern spannende Geschichten aus ihrem täglichen Landleben. Übernachtung im Dorf im Homestay. (1xF/1xM/1xA)

4. Reisetag: Sonnenaufgang am Borobudur & Fahrradtour am Mt. Merapi
Goldenes Licht strahlt Ihnen entgegen. Sie blicken vorbei an Buddha-Statuen auf nebelverhangene Wälder. Die Sonne erhebt sich über dem mächtigen Borobudur-Tempel in der ruhigen Morgenluft – ein mystischer Moment, für den sich das frühe Aufstehen lohnt! Nach dem Frühstück im Homestay verabschieden Sie sich von Ihren Gastgebern. Am Fuße des aktiven Vulkans Merapi liegt das koloniale Restaurant Beukenhof, wo Sie zum Mittagessen einkehren. Eine Zeitreise gefällig? Im Ullen-Sentalu-Museum fühlen Sie sich in die Zeit vor 200 Jahren zurückversetzt. Da fühlt man sich fast wie der Sultan höchstpersönlich! (Hinweis: Das Museum ist montags geschlossen.) Vor dem Panorama des kolossalen Merapi radeln Sie durch Dörfer und Felder, lassen den Wind durch Ihre Haare wehen. Nach ca. zwei Stunden steigen Sie ausgepowert, aber um viele neue Eindrücke reicher vom Drahtesel und lassen sich ins Hotel in Yogya zurückbringen. Übernachtung in Yogyakarta. (1xF/1xM/-)

5. Reisetag: Mit dem Zug nach Mojokerto & Weiterfahrt zum Mt. Bromo
Heute lassen Sie es etwas ruhiger angehen. Zusammen mit Ihrem Reiseleiter steigen Sie im Bahnhof von Yogya in den Zug nach Mojokerto (Abfahrt voraussichtlich um 06:45 Uhr, Ankunft voraussichtlich um 11:00 Uhr). Sie können sich entspannt zurücklehnen und die an Ihnen vorbeiziehende vulkanisch geprägte Landschaft genießen. Vielleicht ergibt sich auch ein interessantes Gespräch mit den einheimischen Zuggästen. Bitte beachten Sie: Für die Zugfahrt ist nur ein Gepäckstück bis max. 20 kg Gewicht erlaubt. Die Maße dürfen 70 cm x 48 cm x 30 cm nicht überschreiten. Bei Übergewicht fallen Kosten in Höhe von umgerechnet ca. EUR 1,- pro kg an, die vor Ort zu zahlen sind. In Mojokerto werden Sie bereits von Ihrem lokalen Fahrer erwartet. Über eine malerische Bergstraße gelangen Sie zum Eingang des Bromo-Tengger-Nationalparks – einer faszinierenden Vulkanlandschaft, die Sie beeindrucken wird. Übernachtung in der Nähe des Nationalparks. (1xF/-/1xA)

6. Reisetag: Sonnenaufgang am Mount Bromo
Früh klingelt der Wecker, denn den Sonnenaufgang am Mount Bromo sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Sie fahren mit dem Jeep bis zu einem Aussichtspunkt am Kraterrand, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den Vulkan haben. Genießen Sie das Schauspiel in der unwirklichen, fast mondgleichen Kraterlandschaft – traumhaft! Mit dem Jeep fahren Sie dann bis zur Caldera, die morgens meist in Nebel gehüllt ist. Auf die Pferde, fertig, los! Die letzten Meter zu den Stufen, die Sie zum aktiven Kraterrand des Bromo führen, legen Sie im Sattel zurück. Rückkehr zum Hotel, wo Sie sich mit einem Frühstück stärken. Nach einem Fahrzeugwechsel führt Sie Ihre Indonesien-Rundreise dann weiter entlang der Nordküste Javas zum östlichen Teil der Insel. Ketapang erreichen Sie am späten Nachmittag bzw. frühen Abend, wo Sie sich erst einmal von diesem ereignisreichen Tag erholen können. Übernachtung in Ketapang. (1xF/1xM/1xA)

7. Reisetag: Ausflug zur Kaliklatak-Plantage
Umgeben von unzähligen Plantagen, auf denen Kaffee, Kautschuk, Kakao, Nelken und Gewürze angebaut werden, lassen Sie Ihren Blick über die Berglandschaft schweifen. Sie befinden sich auf der früheren niederländischen Plantage von Kaliklatak. Bei einer Besichtigung der ca. 1.000 h umfassenden Anlage können Sie Ihre Fragen zu den Erntetechniken und der Herstellung von Kaffee loswerden. Was wäre eine Plantagentour ohne Verkostung? Am Ende kommen Sie selbstverständlich in den Genuss des hier produzierten Kaffees – mhhhm, was für ein Aroma! Nach dem Mittagessen machen Sie sich zurück auf den Weg nach Ketapang, wo Sie erneut übernachten. (1xF/1xM/-)

8. Reisetag: Türkisfarbener Kratersee am Mount Ijen
Früh morgens brechen Sie mit einem Jeep auf zum aktiven Vulkan Ijen. Bei Ihrer ca. 3 km langen Wanderung werden Sie wahrscheinlich auf Männer treffen, die Lasten von bis zu 70 kg schweren, gelben Schwefelblöcken – oft barfuß – den Berg hinunter tragen, um sie im Tal zu verkaufen. Auf der Bergspitze offenbart sich Ihnen ein atemberaubender Ausblick: Türkis strahlt der Kratersee umgeben von leuchtend gelben Schwefelminen – ein faszinierender Farbkontrast! Zurück an der Küste besteigen Sie die Fähre nach Gilimanuk und setzen über nach Bali, um weiter nach Munduk zu gelangen. Übernachtung in Munduk.
Hinweis: Der Mount Ijen ist ein aktiver Vulkan. Abhängig von der Vulkantätigkeit wird ein Alternativprogramm angeboten, falls der Vulkan während Ihres Aufenthaltes nicht zugängig ist. (1xF/-/-)

9. Reisetag: Wanderung durch malerische Reisterrassen
Morgens brechen Sie zu einem gemütlichen Streifzug durch den tropischen Regenwald auf. Kaffee, Gewürznelken, Vanille, Avocados und vieles mehr werden hier angebaut und es gibt wunderschöne Wasserfälle. Wenn Sie nun zwischen dem frischen Obst und Gemüse auf dem Markt von Bedugul umherschlendern, wissen Sie bereits, wo all diese Leckereien ihren Ursprung haben. Am Bratan-See haben Sie den Tempel Ulun Danu immer fest im Blick. Gelegen auf einer kleinen Insel im See erweckt er den Anschein, auf dem Wasser zu treiben – ein toller Anblick! Nächste Station: Balis „Reiskammer“. Bei einem kleinen Spaziergang durch die malerischen Reisterrassen von Jatiluwih genießen Sie den weiten Panoramaausblick über die unzähligen Reisfelder. Übernachtung in Umabian. (1xF/-/-)

10. Reisetag: Anpacken im Dorfprojekt Tunjuk
Das Landleben ruft! Sie sind zu Gast im balinesischen Bauerndorf Tunjuk. Die Bewohner werden Ihnen zeigen, wie Palmwedel gewebt, eine Opfergabe zusammengestellt, Reis gepflanzt, ein Ochsenpflug bedient und Kokosnüsse geerntet werden. Nachdem Sie bei der täglich anfallenden Arbeit tatkräftig mit angepackt haben, gönnen Sie sich zur Belohnung frisches Kokosnusswasser aus Ihrer selbst geernteten Nuss – lecker! Auf Ihrem Weg zur Küste machen Sie Halt in Mengwi und statten Balis zweitgrößtem Tempel einen Besuch ab. Als perfekter Abschluss eines ereignisreichen Tages geht es zum bekannten Hindu-Tempel Tanah Lot. Mitten im Meer steht er auf einem Steinfelsen und ist nur bei Ebbe erreichbar. Sie beobachten, wie die glühende Abendsonne den Tempel und das umliegende Wasser mit ihren letzten Strahlen umhüllt und scheinbar ein rotes Flammenmeer entstehen lässt – einfach traumhaft! Dieser Anblick lässt Sie selbst auf dem Weg zu Ihrem Hotel in Ubud nicht mehr los. (1xF/-/-)

11. Reisetag: Zu den Holzschnitzern in Mas
Mit Ihrem Reiseleiter fahren Sie in das nahegelegene Dorf Mas, das für seine traditionelle Holzschnitzerei bekannt ist. Die Zukunft steht in den Sternen geschrieben: Lassen Sie sich von einem balinesischen Astrologen segnen und anhand alter Methoden Ihr Schicksal deuten. Auch das traditionelle Handwerk des Schnitzens wird Ihnen heute näher gebracht. Ein lokaler Holzschnitzer steht Ihnen zur Seite und hilft Ihnen, Ihr ganz eigenes Werk balinesischer Kunst anzufertigen. Den Nachmittag können Sie ganz nach Lust und Laune gestalten. Übernachtung in Ubud. (1xF/-/-)

12. Reisetag: Fledermäuse & Tempelbesuche im Osten Balis
Auf Ihrem Weg nach Klungkung machen Sie einen kurzen Abstecher zum Goa Lawah, einem heiligen Fledermaustempel. Wagen Sie sich hinein und entdecken Sie mit etwas Glück ganze Wände voll mit den kleinen Tierchen. Deckenmalereien im Wayang-Stil empfangen Sie im Palast von Klungkung, dem ehemaligen königlichen Gerichtshof. Ein wirklich beeindruckendes Bauwerk! Nicht weniger imposant ist der Besakih-Tempel. Am Hang des größten Vulkans der Insel gelegen, gibt dieser majestätische Tempelkomplex einen überwältigenden Blick auf die Berglandschaft frei! Bevor Sie den kleinen Küstenort Amed erreichen, lassen Sie sich im Wasserpalast Tirta Gangga in die Zeit des letzten Königs von Karangasem versetzen. Übernachtung in Amed. (1xF/1xM/-)

13. Reisetag: Freier Tag in Amed
Durch seine schöne und ruhige Lage direkt am Meer bietet der kleine Ort Amed den perfekten Ausgangspunkt für eine optionale Schnorchel- oder Tauchtour in Tulamben, während der Sie die bunte Fisch- und Korallenwelt sowie das Schiffswrack der USAT Liberty erkunden können (fakultativ auf Anfrage). Alternativ können Sie aber auch einfach nur ein Bad im türkisblauen Meer nehmen, an der Strandpromenade entlang schlendern oder den Ort erkunden. Übernachtung in Amed. (1xF/-/-)

14. - 15. Reisetag: Entspannen auf Gili Air!
Am Morgen gegen 8:30 Uhr werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und zum Fähranleger gebracht, von wo aus Sie per Boot nach Gili Air fahren. Um der Insel ihre friedliche, ruhige Atmosphäre zu erhalten, gibt es keine Autos und alle Transfers erfolgen deshalb mit Fahrrädern oder Pferdewagen. Die Tage auf Gili Air stehen Ihnen zur freien Verfügung. Sie können relaxen, tauchen, schnorcheln, andere Inseln besuchen oder einen Ausflug mit einem Glasbodenboot machen. In den Gewässern um Gili Air ist eine Vielzahl an tropischen Fischen, Korallen, Schildkröten und anderer Meeresbewohner zuhause. Auf jeden Fall sollten Sie sich nicht den Sonnenuntergang auf der Westseite der Insel mit dem Blick auf Bali entgehen lassen! Übernachtungen auf Gili Air. (2xF/-/-)

16. Reisetag: Abschied von Indonesien
Heute heißt es Abschied nehmen von Indonesien, jedoch nicht ohne zahlreiche beeindruckende Erinnerungen mitzunehmen. Voraussichtlich gegen Mittag verlassen Sie die traumhafte Insel, setzen mit dem Boot nach Lombok über und werden zum Flughafen Mataram gebracht. (1xF/-/-)

Leistungen:
Übernachtungen in den angegebenen Hotels (siehe Programmhinweise) im Doppelzimmer (vorbehaltlich Verfügbarkeit bei Buchung)
Verpflegung laut Detailprogramm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
Alle Transporte in privaten klimatisierten Fahrzeugen
Alle Boots-, Zug- und Fahrradfahrten gemäß Tourverlauf
Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
Englisch- oder deutschsprechende, örtliche Reiseleitung auf Java und Bali (außer an Tagen zur freien Verfügung)

Nicht enthaltene Leistungen:
Internationale Economy-Linienflüge
Reiseversicherungen

Atmosfair Beitrag: Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 7.040 kg. Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 163,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de


Veranstalter der Reise:
a&e erlebnis:reisen GmbH
Hans-Henny-Jahnn-Weg 19
22085 Hamburg