Tipps für Ihre Asienreise


Gut zu wissen

Eine Asienreise will gut geplant sein. Informieren Sie sich vorab über Einreisebestimmungen, Reisewetter und lokale Begebenheiten Ihres Reisezieles. Wenn Sie Fragen rund um Ihre geplante Reise und Ihr Reiseland haben, sprechen Sie uns gerne direkt an!


EINREISE



Immer auf aktuellem Stand informiert das AUSWÄRTIGE AMT über die Einreisebestimmungen Ihres Reiselandes.

In jedem Fall benötigen Sie einen ausreichend gültigen Reisepass (je nach Reiseland bis zu 6 Monate über den Aufenthalt hinaus). Prüfen Sie auch, ob Ihr Reisepass noch über ausreichend freie Seiten verfügt.

GESUNDHEIT



Für organisierte Reisen in die Länder Südostasiens aber auch den indischen Ozean sind keine Impfungen vorgeschrieben. Ausnahme: bei Einreise aus einem Gelbfieber-Epedemie-Gebiet. Zu empfehlen sind die auch hier üblichen Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Institutes.

Denken Sie für Ihre Reiseapotheke an ein gutes tropengängiges Mückenmittel!
Unser Tipp: Anti Brumm forte

GELDWECHSEL



Wir empfehlen den Umtausch in Landeswährung vor Ort. Dies ist bei Einreise an größeren Flughäfen an offiziellen Wechselstuben möglich. In größeren Orten gibt es Bankautomaten an denen Sie Bargeld mit Ihrer EC- oder Kreditkarte problemlos abheben können. Kreditkarten werden vielerorts akzeptiert. Besonders beim Umtausch in kleineren Wechselstuben ist Vorsicht geboten. Zählen Sie unbedingt nach!

ESSEN UND TRINKEN



Kulinarisch haben die Länder Südostasiens einiges zu bieten, ob im Strandrestaurant oder in der Garküche. Einige wichtige Regeln sollten Sie beim Schlemmen beachten.
Probieren Sie nur Leckereien, die gegart oder geschält sind!

Leitungswasser ist weitgehend KEIN Trinkwasser! Wenn Sie Wasser kaufen, achten Sie unbedingt darauf, dass die Flaschen original verschlossen sind!

TEMPELBESUCHE



Unbedingt sollten Sie die Menschen und die Kultur Ihres Reiselandes etwas näher kennenlernen. Auf vielen Touren sind Besuche von Tempeln und religiösen Stätten eingeplant. Hierfür ist angemessene Kleidung wichtig, um der einheimischen Kultur respektvoll zu begegnen. Tragen Sie Kleidung, die Schultern und Knie bedeckt! (z.B. Sarong Tuch im Rucksack für alle Fälle)

Vorm Tempel gilt "Schuhe aus!"

REISEN SIE GRÜN



Nachhaltigkeit ist uns ein besonderes Anliegen, im täglichen Leben wie auf Reisen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, was wir bei der Planung Ihrer Asienreise vorab genau wie während der Reise vor Ort für nachhaltiges Reisen tun können, fragen Sie uns oder lesen Sie mehr unter
Grün Reisen



Thailand

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 5 / im Winter MEZ + 6 Stunden

Reisezeit: Thailand ist ganzjährig tropisch warm und feucht und kann ganzjährig bereist werden. Während der Regenzeit im Sommerhalbjahr welchseln sich üblicherweise kräftige Schauer mit Sonnenschein ab. Das Baden kann dann durch höheren Wellengang und aufgewühltes Meer etwas eingeschränkt sein.

Koh Samui und seine Nachbarinseln haben hingegen etwas andere Wetterbedingungen. Während es in den Wintermonaten in ganz Thailand eher trocken und sonnig ist, regnet es hier meist stark. Beste Reisezeit für Koh Samui ist von Februar bis Oktober!
Das heißt, in den Sommermonaten genießen Sie am besten die Strände von Koh Samui, Koh Phangan oder Koh Tao. In den Wintermonaten empfehlen wir einen Badeaufenthalt am Golf von Siam, Koh Chang oder Phuket, Khao Lak, Krabi und die Inseln dieser Region.


Malaysia

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 6 / im Winter MEZ + 7 Stunden

Reisezeit: Malaysia ist ganzjährig tropisch warm mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Nur in hohen Berglagen kann es starke Abkühlungen geben.

Die Malayische Halbinsel ist ein Reiseziel für das ganze Jahr. Zum Baden eignet sich im Sommer eher die Ostküste um Kuantan, Kuala Terrenganu sowie die Inseln Perhentian, Redang oder Tioman.

Borneo bietet die besten Wetterbedingungen im Sommerhalbjahr von März bis Oktober. Im Winterhalbjahr wird es hier regnerisch, womit viele Touren ins Wasser fallen können.
Eine Borneo Reise, durch Sarawak und Sabah, ist absolut in den Sommermonaten zu empfehlen.


Indonesien

Zeitverschiebung:

Westindonesien, Sumatra, Java: im Sommer MEZ + 5 / im Winter MEZ + 6 Stunden

Zentralindonesien, Bali, Sulawesi: im Sommer MEZ + 6 / im Winter MEZ + 7 Stunden

Ostindonesien: im Sommer MEZ + 7 / im Winter MEZ + 8 Stunden

Reisezeit: In ganz Indonesien herrscht tropisches Klima mit gleichbleibend hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit ohne große Abkühlung in der Nacht. Regenzeit herrscht hier in den Wintermonaten zwischen November und März. Indonesien ist ein Sommer-Reiseziel mit der besten Reisezeit zwischen April und November auf Java und Bali bzw. Mai bis September/ Oktober auf Lombok, Sulawesi, Sumatra und Kalimantan sowie den kleinen Sundainseln. Je (süd-) östlicher die Insel, desto länger bleibt es üblicherweise trocken.


Laos

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 5 / im Winter MEZ + 6 Stunden

Reisezeit: Laos hat ganzjährig tropisch heißes Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Im bergigen Nord-Laos kann es im Winter empfindlich kalt werden. Die Regenzeit geht etwa von Mai bis Oktober, wobei sich kräftige Schauer mit sonnigen Phasen abwechseln. Die beste Reisezeit für Laos sind die Wintermonate von November bis April.


Kambodscha

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 5 / im Winter MEZ + 6 Stunden

Reisezeit: Die beste Reisezeit für eine Kambodscha Reise ist in den Wintermonaten von November bis März/ April. In der Regenzeit von Mai bis November ist es heiß und kräftige Schauer wechseln sich mit sonnigen Phasen ab. Eine Tour zu den einzigartigen Tempelanlagen von Angkor Wat ist zu jeder Jahreszeit ein einmaliges Erlebnis. Es ist ganzjährig tropisch warm mit hoher Luftfeuchtigkeit.


Vietnam

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 5 / im Winter MEZ + 6 Stunden

Reisezeit: Aufgrund seiner großen Ausdehnung von Nord nach Süd erstreckt sich Vietnam über mehrere Klimazonen mit unterschiedlichen Wetterverhältnissen. Grundsätzlich kann Vietnam das ganze Jahr über bereist werden. Bei der Auswahl der Regionen, insbesondere bei der Wahl des Badeziels kann Ihre Reise zu jeder Zeit optimiert werden.

In Nord-Vietnam kann es im Winter bis nur 10°C kühl werden, in den Bergen/Sapa etc. sogar etwas kühler. Packen Sie warme Kleidung ein! Die Sommer hingegen sind sehr warm.

In Zentral-Vietnam (Hue, Danang, Hoi An und Qui Nhon) kann es zum Monsunwechsel zwischen September und Dezember zu starken Regenfällen und sogar Überschwemmungen kommen. Die beste Reisezeit liegt im Sommerhalbjahr April bis September.

Süd-Vietnam (Nha Trang, Phan Thiet, Saigon und Phu Quoc) kann grundsätzlich ganzjährig empfohlen werden, wobei die beste Reisezeit hier im Winterhalbjahr zwischen November und April liegt. Die Regenzeit von etwa Mai bis Oktober zeigt sich in kurzen aber oft kräftigen Schauern. Die Sonne zeigt sich zwischendurch immer wieder.

Die klassische Vietnam Reise startet mit einer Rundreise von Nord nach Süd mit anschließendem Badeaufenthalt. Reisen Sie im Sommer empfehlen wir eher eine Badeunterbrechung in Zentralvietnam. Reisen Sie im Winter können Sie entspannte Strandtage in Südvietnam anhängen.


Myanmar

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 4,5 / im Winter MEZ + 5,5 Stunden

Reisezeit: Myanmar hat weitgehend tropisch warmes und feuchtes Klima, ganz im Norden des Landes subtropisches Klima. Regenzeit ist etwa von Mitte Mai bis Mitte Oktober wobei diese in verschiedenen Landesteilen unterschiedlich ausgeprägt ist. Grundsätzlich beste Reisezeit für Myanmar sind die Wintermonate von November bis April. In der Region um den Insel See kann es im Winter (November bis Januar) nachts stark abkühlen. Flussfahrten auf den Flüssen Nord-Myanmars gehen am besten am Jahresende bzw. am Ende der Regenzeit, da die Flüsse dann das meiste Wasser führen. Redereien bieten je nach Fluss unterschiedliche Termine - fragen Sie uns einfach.


Sri Lanka

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 3,5 / im Winter MEZ + 4,5 Stunden

Reisezeit: In Sri Lanka herrscht tropisches Klima mit warmen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit. Im Hochland z. B. um Nuwara Eliya ist es angenehm kühl. Im Frühjahr zwischen März und Mai ist es im ganzen Land weitgehend trocken.

Auf der Insel gibt es zwei unterschiedliche Monsunperioden, die wettertechnisch das Land 2-teilen. An der West- und Südküste ist die trockenste und damit beste Reisezeit zwischen Dezember und März. An der Ostküste sind die besten Reisemonate die Sommermonate Mai bis September.


Malediven

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 3 / im Winter MEZ + 4 Stunden

Reisezeit: Beste Reisezeit für die direkt um den Äquator gelegenen und damit tropischen Malediven sind die Wintermonate zwischen November und März, wobei es üblicherweise zwischen Januar und März am trockensten ist und das Wasser ruhig und glasklar - perfekte Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen. Die meisten Regenfälle bringt der Monsun zwischen April und Oktober, besonders von Juni bis August kann es schon mal hohe Wellen und kräftigen Regen geben. Für Surfer herrschen aber im Sommer die besten Wind- und Wellenbedingungen.


Seychellen

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 2 / im Winter MEZ + 3 Stunden

Reisezeit: Die Seychellen bieten ganzjährig tropisch feuchtes Klima mit warmen Temperaturen und können ganzjährig bereist werden. Je nach Reisezeit weht der Wind aus unterschiedlichen Richtungen und Seegras kann an vielen Stränden die Badefreuden beeinträchtigen. Dem kann aber mit der Wahl des Badeortes vorgebeugt werden. Die trockenste aber windigere Jahreszeit ist das Sommerhalbjahr von Mai bis Oktober. Während dieser Zeit sind die windabgewandten, nord-westgerichteten Strände eine gute Wahl, da man dann dort auch starker Brandung und angeschwemmten Seegras aus dem Wege geht. Während des Winterhalbjahres empfehlen wir andersherum eher Strände mit Süd-Ostausrichtung.


Mauritius

Zeitverschiebung: im Sommer MEZ + 2 / im Winter MEZ + 3 Stunden

Reisezeit: Auch Mauritius hat tropisches Klima mit ganzjährig relativ gleichbleibend warmen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit. Bereist werden kann die Insel das ganze Jahr, je nach Küste gibt es kleinere Unterschiede. Tendenziell sind die Nord- und Westküsten trockener und wärmer. Die regenreichsten Monate liegen zwischen Dezember und April/Mai, wobei es zwischen Januar und März auch mal tropische Stürme mit viel Regen geben kann. Trockener ist es zwischen Juni und November.


Wir freuen uns auf Ihre Anfrage zu Ihrer individuellen Asienreise


individuelle Reiseanfrage